Torticollis (Schiefhals)

Ursachen und Diagnosen

 

http://www.medirabbit.com/EN/Neurology/Headtilt1.jpg http://www.medirabbit.com/EN/Neurology/Headtilt2.jpg

Micka, a female rabbit suffering from head-tilt, before (left)

and after (right) treatment with fenbendazole and enrofloxacin.

 

 

MediRabbit.com wird nur dank den Grosszügigkeit der Spender finanziert.

Jede Spende, egal wieviel, wird geschätzt und wird die ständige MediRabbit.com medizinischen Forschung über Versorgung und Gesundheit der Kaninchen helfen.

Danke  

 

 

Bakterielle Ursachen

Pasteurellose

beide können zu Mittel- oder Innenohrentzündungen führen

Listeriose

 

 

Pilzartige Ursachen

Fungämie (Pilzsepsis), Aspergillose, Candida albicans,

kann zu Meningitis führen

 

 

Parasitische Infektionen

Würmer als Hirnparasiten, z.B. Nematoden oder Baylisascaris procyonis. Typische Symptome: Ataxie (unkoordinierte Bewegungen), Kreislaufen, Zittern

Encephalitozoon cuniculi. Es ist nicht klar, ob dieser Parasit unmittelbar Schiefhals auslöst oder ob es sich um den Begleiteffekt einer anderen Krankheit handelt.

 

 

Giftstoffe

Insektizide

Kunstdünger

Blei

 

 

Mangelerscheinungen

Vitamine

Selen

 

 

Störungen des Zentralnervensystems

Bakterielle Infektionen, die zu Mittel- und Innenohrentzündungen führen können. (siehe „Bakterielle Ursachen“)

Zerebrovaskulärer Unfall. Das Kaninchen läuft im Kreis herum oder bewegt sich kaum noch, isst und trinkt aber zumeist gut. Dies ist die zweithäufigste Ursache für Schiefhals bei Kaninchen, nach der Mittel- oder Innenohrentzündung.

Verletzung am Kopf mit folgender Gehirnschädigung

Vestibuläre Funktionsstörungen (Gleichgewichtsorgan)

Krankheiten/Entzündungen des Kleinhirns

Neoplasia (Tumor) oder Abszess in Nacken, Ohren oder Hirn

 

 

 

 

e-mail: info@medirabbit.com